Your travel memory is priceless, TripNtale keeps them safe so you don't have to   Upload Photos Now! X

65. Tag der Reise - Honolulu

Viewed: 248  

Um 13:20 ging mein Flug von Lihue auf Kauai nach Honolulu auf Oahu. Nach 30 Minuten waren wir schon wieder unten. Ich hatte damit gerechnet, dass ich ein Taxi nehmen muss, aber es gibt einen Shuttlebus zu den Hotels. Das dauert zwar länger ist aber um ein vielfaches billiger, wenn man alleine fährt. Im Hotel bekomme ich ein Zimmer in dreißigsten Stock mit ‚Ocean View‘. Drei Tage habe ich gebucht. Danach habe ich noch nichts. Hier würden die vier weiteren Nächte mehrere hundert Dollar kosten. So viel habe ich über das Reisebüro längst nicht bezahlt. Also mache ich mich nach dem Einchecken als erstes auf die Suche nach einer Unterkunft für später. Ich mag es nicht besonders auf den letzten Drücker suchen zu müssen. Auf dieser Insel wurde mir definitiv davon abgeraten draußen zu schlafen.

Früher als Kind in Berlin war Honolulu irgendwie gleich Hawaii. Wahrscheinlich haben die Soldaten das so vermittelt oder der Film mit Elvis. Jetzt bin auch froh, dass ich hier zuletzt bin. Das ist nicht wirklich Hawaii, das ist wieder Vereinigte Staaten. Großstadt mit Hochhäusern am Strand. Vielleicht ist der Rest der Insel aber auch anders.

 

Vom Shuttle aus konnte ich eine YMCA sehen. In New York habe ich da schon so manche Nacht verbracht. Vielleicht ist da noch was frei.

Irgendwann habe ich das Haus dann auch gefunden. Es ist noch etwas frei, aber ab heute. Wenn ich es nicht ab heute nehme, dann soll ich am Mittwoch wieder kommen und schauen, ob noch etwas frei ist. Na toll.

Die ganze Woche ist billiger als vier weitere Tage in meinem Hotel. Also muss ich wohl die ganze Woche buchen und habe dann drei Tage zwei Zimmer in Honolulu. Verrückt. Ich sage zu.

Nach einer Weile nettem Erzählen lässt sich dann aber doch was machen. Nach längerem Recherchieren kriege ich ein Zimmer mit Bad auf dem Flur für meine benötigten vier Tage zu ein Drittel des Preises, den ich im Hotel bezahlt hätte. Bei dem aktuell miesen Euro ist das ganz hervorragend. Natürlich ist das Zimmer sehr einfach, aber ich habe ein eigenes. In der Jugendherberge hätte ich wieder Mitschnarcher :-)

So, jetzt kann ich entspannen und mich auf die Woche freuen. Auf dem Rückweg hole ich mir Sushi und entdecke Barnes & Nobles. Das ist ein großer Buchladen, in dem man in den Büchern lesen darf. Außerdem ist da immer ein Starbucks drin. Und wo Starbucks ist, ist auch freier Internetzugang. Im Hotel kostet der nämlich hier zehn Dollar extra.



Comments

Please Login or Sign Up to comment.

or

or


Hawai'i 2011/2

Hilo, Kapaa, Honolulu, United States



Home Service done the smart way