TripNtale is the best place to show off your travel   Upload Photos Now! X

38. Tag der Reise - Golden Gate Bridge

Viewed: 333  

Heute muss ich leider aus dem Hotel raus. Keine Zimmer mehr frei. Ich habe zwei Tage verlängern können, mehr geht nicht. Also fahre ich mit dem Bus zur Jugendherberge bei Fort Mason. Das ist ein sehr alter Militärstützpunkt, der heute nur noch historische Bedeutung hat. Die Gegend ist aber  interessant, da sie nah bei der Golden Gate Bridge liegt und auch die Piers von San Francisco nicht weit weg sind. Da liegen zum Beispiel Seelöwen rum. Vielleicht morgen.

Jugendherbergen sind in Kanada und den USA kaum mit denen bei uns zu vergleichen. Hier steigen keine Schulklassen und laute Jugendliche ab, sondern ältere Leute, Pärchen und ein paar Backpacker. Die Häuser sind meist historisch, nicht super modern eingerichtet, aber immer ganz nett. Hier gibt es super gefiltertes Wasser für jeden, ein freies Frühstück, was in kaum einem Hotel geboten wird und organische Lunch- und Dinnerangebote. Also ganz gut und billig. Der Preis dafür ist ein Zimmer mit eventuell sechs anderen Schnarchern :-) und harte Matratzen. Zwei Nächte …

 

Kaum bin ich eingecheckt, sehe ich den Hinweis, dass der Bus 28, gleich um die Ecke, zur Golden Gate Bridge fährt. Na, dann weiß ich ja, was ich heute mache. Nach fünfzehn Minuten bin ich da. Und der Anblick ist der Hammer. Diese Brücke wollte ich schon immer in echt sehen. Das berührt mich mehr als erwartet, weit mehr. Ich genieße und glaube es kaum. Natürlich gehe ich auch auf die Brücke und laufe ein Stück zur anderen Seite. Man kann ziemlich gut auf San Francisco sehen, das gefällt mir auch. Aber ganz rüber macht mich nicht an, da sehe ich die Brücke nicht wirklich. Von der Seite ist das viel besser.

 

Zu Abend esse ich im kleinen Bistro der Jugendherberge. Die Aussicht ist großartig. Links sehe ich die Golden Gate Bridge rechts Alcatraz Island. Solche Blicke haben nur die teuersten Hotels oder Jugendherbergen. Als krönenden Abschluss gibt es auch noch einen Sonnenuntergang der Extraklasse. Da bremsen sogar die Jogger an der Uferstraße und staunen.



Comments

Please Login or Sign Up to comment.

or

or


Round the World 2011/1

United States, Fiji, Australia, Singapore



Home Service done the smart way