TripNTale is the best place to share your travel   Showcase Your Trips Now! X

Noch ein Tag

Viewed: 334  

Meine Koffer sind gepackt. Die Bude sauber und aufgeräumt. Mal sehen wie es aussieht, wenn ich wieder komme ;)

Ich werde um halb drei zum Bahnhof gebracht. Aber statt dass der Zug um 14:57 abfährt, dauert es bis 15:45. Entgleisung, heißt es. Na ja.

Ich sitze seit Langem mal wieder in einem Abteil.

In der ersten Stunde war die ‚Besatzung‘ einfach nur lustig. Wie haben uns ziemlich gut ‚unterhalten‘. Es fing damit an, dass ich fragte, wem eigentlich der Koffer da oben gehört. Ich hatte keinen damit kommen sehen.  Tja, er gehörte niemandem. Nach einem Moment der Stille schauten wir uns an, dann auf das Namenschild am Koffer. Gehört der Koffer dem jungen Mann, der kurzfristig in Freiburg noch ausstieg, um einen anderen Zug zu nehmen? Wir überlegten und riefen kurzerhand die angegebene Telefonnummer an. Alle lachten köstlich über die skurrile Situation. Im Gang standen viele Leute, die sich wunderten über unsere gute Stimmung. Am Telefon meldete sich niemand. 

Die Zugfenster gehen heutzutage nicht mehr auf :-). Also?

Ein Gast hob den Koffer an. Normalgewicht.

Schließlich warteten wir eine Zugbegleiterin ab und schilderten ihr den Fall. Sie schlug vor, den angegebenen Namen durchzusagen. Alles andere würde möglicherweise einen riesen Trubel verursachen. Wir horchten am Koffer. Stille. Gelächter … Erleichterung?

Die Durchsage erwähnte mit keinem Wort den Koffer. Und betonte den französischen Namen sehr deutsch. Schließlich kam ein Mann und sagte, dass es sein Koffer sei. Er hätte auch zwei Plätze in dem Abteil, war aber die ganze Zeit im Bordrestaurant. Na dann.

Seine Frau ist mir vorher schon aufgefallen. Sie starrte ins Abteil, merkwürdig nah an der Scheibe. Jetzt wusste ich warum.



Comments

Please Login or Sign Up to comment.

or

or


Round the World 2011/1

United States, Fiji, Australia, Singapore



Home Service done the smart way